Deutsch-Französische Studiengänge

Das integrierte binationale Studium

Integrierte binationale Studiengänge führen bei erfolgreichem Studium zur gleichzeitigen Verleihung sowohl des deutschen als auch des französischen Abschlusses. Neben diesem für den Arbeitsmarkt sehr wichtigen Vorteil haben Sie durch ein in gemischten deutsch-französischen Gruppen und abwechselnd in beiden Ländern stattfindendes Studium die Möglichkeit, umfassende interkulturelle und sprachliche Erfahrungen zu sammeln, ohne Ihre Studienzeit erheblich zu verlängern. Die in beiden Ländern verbrachte Studienzeit ist in etwa gleich lang.

Zwischen Frankreich und Bayern gibt es nach unserem Kenntnisstand 59 integrierte binationale Studiengänge oder Joint Degree, von denen viele von der Deutsch-Französischen-Hochschule (DFH-UFA) gefördert werden. Dies hat für Sie den Vorteil, dass Sie während der Auslandsaufenthalte ein Mobilitätsstipendium der DFH in Höhe von 270€/Monat (2014/2015) erhalten können. Weiterhin werden aufgrund der gemeinsamen Studienordnung im Ausland erbrachte Studienleistungen anerkannt, eventuelle Einschreibegebühren in Frankreich erlassen und die Verwaltungsvorgänge erleichtert.

Die Aufnahme in einen integrierten Studiengang findet meist nach Abschluss des Grundstudiums statt. Da die Anzahl der Studienplätze begrenzt ist, findet meist ein Auswahlverfahren statt. Weitere Informationen erhalten Sie über die Verantwortlichen des Studiengangs an der entsprechenden Fakultät.

Zur Liste den integrierten binationalen Studiengänge zwischen Frankreich und Bayern >>

 


Newsletter-Abo

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Ausschreibungen und interessanten Informationen.

zur Newsletter-An- und Abmeldung