Versicherung und Krankenversicherung

Krankenversicherung

Die französische Krankenversicherung unterscheidet sich von der deutschen insofern, als alle bei der Sécurité sociale versichert sind und sich dann eine ergänzende Mutuelle aussuchen. Am Tag der Immatrikulation wählen die französichen Studenten ein bureau payeur aus: dieser Organismus ist zuständig für die Rückzahlung eines Teils der ärztlichen Ausgaben, eine mutuelle étudiante bezahlt den restlichen Betrag zurück. Für Sie gibt es zwei Möglichkeiten.

Sie bleiben bei Ihrer deutschen Krankenkasse versichert:

  • Vor der Abreise müssen Sie eine Europäische Krankenversicherungskarte  bei Ihrer Krankenkasse anfordern. Die Vorlage dieses Dokumentes genügt, um sich an der Hochschule einzuschreiben und sich eine Ersatzkrankenkasse zu suchen.
  • Die privaten Krankenkassen bieten seit kurzer Zeit einen Auslandsreiseschutz, der noch nicht bei allen französischen Universitäten bekannt ist, so dass es manchmal verlangt wird, dass die deutschen privatversicherten Studierenden der französischen studentischen Pflichtversicherung beitreten! 
Sie verlassen ihre deutsche Krankenversicherung:
  • In diesem Fall treten Sie der sécurité sociale étudiante bei der inscription administrative (Immatrikulation) bei (vorausgesetzt, dass Sie die Altersgrenze (28 Jahre) nicht überschritten haben). Diese Möglichkeit ist für Studierende, die einen längeren Aufenthalt planen, geeignet.

Versicherungen, allgemein

Ein paar Links:


Newsletter-Abo

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Ausschreibungen und interessanten Informationen.

zur Newsletter-An- und Abmeldung