Bayerisch-Französisches
Hochschulzentrum (BFHZ)


» Kontakt

Büro für Hochschul-
zusammenarbeit (BCU)


» Kontakt

 

Aktuelles           


ausschreibungen bayern-france 2017

Bayerisch-französische Hochschulkooperation

Das BFHZ bietet eine Anschubfinanzierung für Hochschulkooperationen an. Die Unterstützung der Projekte dient dem Anschub, der Entwicklung und dem Ausbau einer tragfähigen und dauerhaften Forschungszusammenarbeit zwischen bayerischen und französischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen.
 

Ausschreibungsende ist der 15. November 2017.

Die Antragstellung erfolgt über ein Online-Antragsverfahren >>

                                                                                                                                        --------------------------------------------------------------------                                                     

Studentische Mobilität "Starter-Kit Bayern-France"

Das BFHZ vergibt Mobilitätsbeihilfen an Studierende, die einen Studienaufenthalt oder ein Forschungspraktikum im Partnerland durchführen. Die Mittel dienen als zusätzliche Mobilitätsbeihilfe und der Deckung von Mehrkosten zu Beginn einer studentischen Mobilitätsphase.

Die Bewerbungsfrist ist der 15. November 2017 (für einen Auslandsaufenthalt im Sommersemester 2018)

Zur Ausschreibung >>

Alle Dokumente über die Förderungen des BFHZ finden Sie auch unter DOWNLOADS.

[22.12.2017]

...................................................................................................................

das BFHZ gratuliert seiner vorsitzenden zum Bayerischen Verdienstorden

 Photo Keidel

© Bayerische Staatskanzlei / Rolf Poss

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat die Vorstandssvorsitzende des BFHZ, Frau Dr. Hannemor Keidel, mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Den Orden erhielt sie u.a. für ihr Engagement für die Internationalisierung des Wissenschaftsstandorts Bayern.

Weitere Informationen >>

[18.07.2017]    

...................................................................................................................

praktikumsangebot - cafap

Der Deutsch-Französische Wirtschaftsclub Provence (CAFAP) bietet eine Praktikumsstelle ab dem 04.09.2017.

Weitere Informationen unter >>

[02.08.2017]     

...................................................................................................................

sOMMERUNIVERSITÄT 2017 - Human Factors Aspects of Cooperative Systems Design 

© N.Huffschmitt/EURECOM

Vom 24.-26. Juli 2017 findet die erste deutsch-französische Sommeruniversität zum Thema Human Factors Aspects of Cooperative Systems Design, organisiert durch das Institut Mines-Télécom und der Technische Universität München auf dem Campus von EURECOM in Sophia Antipolis (Südfrankreich) statt.

Das Ziel der Sommeruniversität ist es, jungen Forschern und PhD-Studenten die Gelegenheit zu bieten, Forschungansätze, -methoden und –ergebnisse zum Thema Cooperative Human-Machine Interactions zu präsentieren und miteinander zu diskutieren.

Teilnehmerbeiträge können bis zum 31. Mai 2017 eingereicht werden.

Die Veranstaltung findet unter dem Dach der deutsch-französischen Akademie zur Industrie der Zukunft statt, einer Kooperation der TU München und dem Institut Mines-Télécom und wird durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH-UFA) unterstützt. 

Weitere Informationen >>

 

[11.05.2017]   

...................................................................................................................

sOMMERUNIVERSITÄT 2017 - Big Data and Business: Methods, Technologies and Innovation

© Chiemsee Alpenland / Werner Florian

IRIXYS und das AIDA Konsortium (Artificial Intelligence for Data Analytics) gemeinsam mit Atos International Germany veranstalten eine Summer School für PhD Studierende und junge Wissenschaftler zum Thema Big Data and Business: Methods, Technologies and Innovation. Die Summer School findet vom 16.-21. Juli 2017 auf der Insel Frauenchiemsee (Bayern) statt.

IRIXYS ist das trilaterale Forschungs- und Innovationszentrum in Intelligent Digital Systems der Universität Passau (Bayern), der INSA Lyon (Frankreich) sowie der Università degli Studi of Milano (Italien).

Die Veranstaltung wird durch die Deutsch-Französiche Hochschule (DFH) unterstützt.

Weitere Informationen, Anmeldungen und Programm >>


[11.05.2017] 


 
  

Newsletter-Abo

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Ausschreibungen und interessanten Informationen.

zur Newsletter-An- und Abmeldung

 

logo science-allemagne