Studierende

Der Mobilitätszuschuss richtet sich an Studierende bayerischer oder französischer Hochschulen, die einen Studienaufenthalt oder ein Forschungspraktikum in Bayern oder Frankreich planen. Die Mittel dienen als zusätzliche Mobilitätsbeihilfe und der Deckung von Mehrkosten zu Beginn einer studentischen Mobilitätsphase. Der Zuschuss beträgt einmalig 500,--€ zzgl. einer ortsabhängigen Reisekostenpauschale (Studienort im Heimatland/Studienort im Partnerland) bis zu maximal 450,--€. Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt bei Studienphasen 4 Monate. Bei Forschungspraktika 1 Monat. Unternehmenspraktika können nicht gefördert werden.

Mobilitätsbeihilfen können nicht rückwirkend beantragt werden.

Die Anträge müssen bis zum jeweiligen Bewerbungsschluss (15. April für das folgende Wintersemester und 15. November für das folgende Sommersemester eines jeden Jahres) eingereicht werden.

Im Rahmen einer Digitalisierung dem Bewerbungsprozess werden die Anträge ab dem 15. September 2018 (für den 15. November 2018) durch einem neuen Webseite empfangen.

1. Mobilität im Rahmen einem Studiumsaufenthalt

Voraussetzungen:

  • Sie sind in einer bayerischen oder französischen Hochschule immatrikuliert
  • Ihre Studienphase im Partnerland wird mindestens 4 Monate dauern.

Der Antrag sollte folgende Dokumente enthalten:
  • ausgefülltes Bewerbungsformular
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (Vorstellung Ihres Studienvorhabens)
  • Gutachten und Befürwortung des Aufenthalts durch einen Dozenten
  • Zeugnisse: vom Abitur bis heute; Abitur inklusive; bitte nur benotete Scheine!
  • evtl. Nachweise über Praktika oder Kurse in Frankreich, über Französischkenntnisse
  • falls vorhanden, Studienplatzzusage der französischen Hochschule
  • Nachweise über sonstige Praktika, Auslandsaufenthalte oder soziales Engagement

2. Mobilität im Rahmen einem Forschungspraktikum

Voraussetzungen:

  • Sie sind in einer bayerischen oder französischen Hochschule immatrikuliert
  • Ihre Forschungspraktikum wird mindestens ein Monat dauern

wichtige Hinweise:

  • Forschungspraktika in Unternehmen können nicht gefördet werden.
  • Unternehmenspraktika können nicht gefördert werden.

Der Antrag sollte folgende Dokumente enthalten:

  • ausgefülltes Bewerbungsformular
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (Vorstellung Ihres Studienvorhabens)
  • Gutachten und Befürwortung des Aufenthalts durch einen Dozenten
  • Zusage von der Gasteinrichtung
  • Zeugnisse: vom Abitur bis heute; Abitur inklusive; bitte nur benotete Scheine!
  • evtl. Nachweise über Praktika oder Kurse in Frankreich, über Französischkenntnisse
  • Nachweise über sonstige Praktika, Auslandsaufenthalte oder soziales Engagement


Falls Sie für diesen Aufenthalt Unterstützung von anderen Institutionen (Stiftungen...) oder aus anderen Programmen erhalten, ist dies BayFrance mitzuteilen.

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich angenommen wird und Sie den Zuschuss BayFrance akzeptieren, verpflichten Sie sich, nach Ihrem Aufenthalt einen Erfahrungsbericht  zu verfassen.