Deutsch-Französische Sommeruniversität für Nachwuchswissenschaftler 2013

Smart Mobility 2020 

21. – 27.7.2013

Frauenchiemsee Insel
© Chiemsee Alpenland / Florian Werner

 

BMW R&D, EURECOM und die Technische Universität München (TUM) veranstalten mit Unterstützung des Bayerisch-Französischen Hochschulzentrums (BFHZ) und des Bureau de Coopération Universitaire de Munich (BCU) eine deutsch-französische Sommeruniversität für Masterstudenten und Nachwuchswissenschaftler. Die Sommeruniversität findet vom 21. bis 27.07.2013 auf der Insel Frauenchiemsee statt.

In den vergangenen fünf Jahren hat das Interesse an Traffic Telematics in Industrie und Wissenschaft beständig zugenommen, um das Autofahren durch die Verwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu revolutionieren. Mit Blick auf die für 2013 geplante europäische Richtlinie für Standardisierungsprozesse und die Einführung von ‚Day One‘ Anwendungen 2015 ist es Zeit zurückzuschauen auf das, was erreicht wurde. Dabei stehen die zu erwartenden Veränderungen in der Industrie genauso im Mittelpunkt, wie die Herausforderungen und Möglichkeiten in Wissenschaft und Forschung, die der Gebrauch von voll vernetzten Autos auf der Straße mit sich bringt.
 

Die Sommeruniversität 2013 soll führenden Traffic Telematics Experten aus Industrie und Wissenschaft, als auch Master-Studenten und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit geben, in der malerischen Umgebung des Chiemsees gemeinsam die sozialen, ökonomischen und technologischen Veränderungen, mit denen die Industrie bis 2020 und darüber hinaus konfrontiert ist, zu diskutieren.

Die Sommeruniversität wird vier Herausforderungen näher behandeln, die von der Automobilindustrie als Schlüsselinnovationen identifiziert wurden.

Dabei wird jeden Tag einer der folgenden Bereiche im Mittelpunkt stehen:

  • IKTs für nachhaltige Mobilität
  • Cloud Computing für Fahrzeuge und Analyse großer Datenmengen
  • Fahrzeugerkennung in intelligenten Städten
  • Mobilität / kombinierter Verkehr

Die Sommeruniversität wird diese Herausforderungen an Hand von drei thematischen Schwerpunkten behandeln:

Ökonomische Herausforderungen

  • Car-2-Grid - Automobilerstausrüster als Stromproduzenten
  • Car-2-Sharing - Automobilerstausrüster als Dienstleistungs- und Infrastrukturanbieter
  • Car-2-Cloud - Automobilerstausrüster als Datenspeicher und -provider

Gesellschaftliche Herausforderungen

  • Einfluss intelligenter Transportsysteme (ITS) auf Wirtschaft und Gesellschaft
  • Einfluss intelligenter Transportsysteme (ITS) auf hilfsbedürftige Verkehrsteilnehmer
  • Sozio-ökonomische Entwicklungen und Benutzerbedürfnisse

Sicherheit und Privatsphäre

  • Verfügbare Sicherheitssysteme und Privatsphäre
  • Einfluss von Sicherheitsmechanismen auf Kommunikation und Infrastruktur
  • Technologisch-sozialer Einfluss auf die Privatsphäre durch vernetzten Fahrzeuggebrauch

Newsletter-Abo

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Ausschreibungen und interessanten Informationen.

zur Newsletter-An- und Abmeldung