Wie bewerbe ich mich konkret ?

admission post-bac

Achtung: Diese Vorgehensweise ist nur für die deutschen Studierenden, die nicht im Rahmen eines Erasmus + - Programms oder integrierten Studienganges studieren möchten!

In Frankreich müssen alle neue Studierenden, bzw. jeder Abiturient oder EU Studierenden,  die zum ersten Mal in dem französischen Hochschulsystem studieren werden, sich über das Portal www.admission-postbac.fr bewerben. Die Studierenden müssen vier wichtigen Etappen folgen, um sich erfolgreich einzuschreiben.

Zulassungsvoraussetzung jeder Bewerbung ist ein Schulabschluss (Abitur, Fachabitur, europäisches Abitur, Abi-Bac).

Nur die Ersteinschreibung an einer Hochschule kann über das Portal www.admission-postbac.fr erledigt werden.

Für eine Einschreibung im zweiten oder dritten Studienjahr der Licence oder in einem Masterstudiengang müssen sich die Studierenden direkt bei der gewünschten Hochschule bewerben.

1.Schritt : vom 20. Januar bis zum 20. März

  •  Sie müssen die Regeln der Vorgehensweise, die „Charte des Droits et Devoirs du Candidat" oder die Satzung betreffs der Rechte und Pflichten des Bewerbers, elektronisch unterschreiben und akzeptieren.

  • Sie bilden Ihr elektronisches Profil (Eingabe Ihres Geburtsdatums). Sie müssen ankreuzen, dass Sie keine Matrikelnummer haben (Vous n'avez pas de n° INE)Dies bedeutet, dass Sie noch nie in einer französischen Hochschule eingeschrieben waren.

  • Die folgenden Fragen werden gestellt um Ihr Profil genauer festzulegen. Sie geben die Elemente hinsichtlich Ihrer Identität ein.

  • Danach wird Ihnen eine Profilnummer (n° de dossier APB) und ein Code (code confidentiel) gegeben. Achtung: Diese Nummern werden nur ein einziges Mal angezeigt! Bitte merken Sie sich die Nummern und behalten Sie sie bis zum Ende der Vorgehensweise. Sie sind nötig und obligatorisch, um Ihr Profil zu verändern oder um das Verfahren weiter zu führen.

  • Sie geben Ihre E-Mail Adresse ein. Es wird Ihnen eine Nachricht an diese Adresse verschickt. In dieser Mail wird ein Aktivierungscode (code de validation) mit 6 Buchstaben für Ihr Profil gegeben.

  • Sie geben die Informationen hinsichtlich Ihrer aktuellen und vorherigen Ausbildung ein. Da die Ausbildungen sehr unterschiedlich als in Frankreich sein können, müssen Sie präzise und detaillierte Informationen eingeben.

 

vor dem 20. März Mitternacht

  • Sie müssen unbedingt alle Ihre Bewerbungen durch die Benutzung des Werkzeugs „Recherche de formations" auswählen. Beachten Sie die Besonderheiten aller Studiengänge. Sie können maximal 36 Bewerbungen mit maximal 12 pro Ausbildungsformat (CPGE, Licence, DUT, BTS, ...) abfassen.
  • Jedes Mal, dass Sie eine Bewerbung speichern, wird von Ihnen verlangt, diese Wahl in Ihrer Wunschliste (liste ordonnée de voeux) zu ordnen. Die Reihenfolge ist bis zum 31. Mai veränderbar.

 

2.Schritt : Bis zum 2. April

  • Sie müssen alle Bewerbungen/Studienwünsche bestätigen. Beachten Sie, dass Sie keinen Fehler gemacht haben, da die Bestätigungen definitiv sind.
  •  Drucken Sie alle Bewerbungen/Studienwünsche aus, falls es verlangt wird.
  • Wenn verlangt, müssen Sie für jedes Studium eine Bewerbungsmappe (ausgedruckte Seite mit der Angabe Ihres Studienwunschs + erforderliche Unterlagen) erstellen und spätestens bis zum 2. April absenden.
  • Alle Dokumente müssen auf Französisch vorliegen. Ist dies nicht der Fall, muss eine beglaubigte Übersetzung beigelegt werden.
  • Überprüfen Sie auf Ihrem Profil Admission Post Bac unter Candidatures, Suivi des dossiers (spätestens vom 8. Mai bis zum 10. Mai), dass alle Bewerbungsunterlagen angekommen sind. Die Hochschulen verschicken keine Empfangsbestätigung.

 

3.Schritt : vom 8. Juni bis zum 19. Juli

Um Ihre Zulassungsergebnisse zu erfahren, müssen Sie sich ab dem 8. Juni anmelden.

  • Es gibt 3 Phasen für die Zulassungsvorschläge :

- Phase 1 : vom 8. Juni 14.00 Uhr bis zum 13. Juni 14.00 Uhr

- Phase 2 : vom 25. Juni 14.00 Uhr bis zum 30. Juni 14.00 Uhr

- Phase 3 : vom 14 Juli 14.00 Uhr bis zum 19. Juli 14.00 Uhr

 Pro Phase haben Sie einen einzigen Zulassungsvorschlag

  •  Vier Antworten sind möglich:

 1) „Oui définitif" = definitive Bestätigung des Zulassungsvorschlags. Die anderen Studien werden nicht vorgeschlagen. Sie müssen nicht die anderen Phasen beantworten.

2) „Oui mais" = Sie akzeptieren unter dem Vorbehalt, dass in den folgenden Phasen ein besserer Vorschlag Ihren Wünschen entspricht.

- Wenn Sie in der zweiten Phase einen besseren Vorschlag bekommen, verlieren Sie den ersten.

- Wenn der zweiter Vorschlag nicht besser als der erster ist, müssen Sie nochmal „Oui mais" wählen und bis zu der nächsten Phase warten.

3) „Non mais" = Sie lehnen den Vorschlag ab aber behalten Ihre Bewerbungen für die Wünsche, die höher auf Ihrer Liste steht.

- Sie sind nicht sicher, einen besseren Vorschlag zu bekommen.

- Sie können nicht mehr in dem Studium das Sie abgelehnt haben, akzeptiert werden.

 4) „Je renonce à tous mes voeux" = Sie lehnen alle Vorschläge ab und stornieren alle Ihre Bewerbungen.

 

  • Beachten Sie:

1) Sobald ein Zulassungsvorschlag gemacht worden ist, werden alle die niedrige eingeordnete Wünsche annulliert.

2) Die Antworten „Oui mais" und „Non mais" sind in den folgenden Fälle nicht verfügbar:

- Wenn Sie für Ihren ersten Wunsch einen Zulassungsvorschlag bekommen

- Wenn Sie einen Zulassungsvorschlag bekommen und die bessere geordnete Wünsche nicht zugänglich sind, weil die Hochschule Ihre Bewerbung nicht aufgehalten hat.

- Wenn Sie in der letzten Phase sind.

 

4.Schritt : Die Immatrikulation (inscription administrative)

  • Nachdem Sie mit „Oui définitif" auf einen Vorschlag geantwortet haben, müssen Sie Ihre Immatrikulation (inscription administrative) an der entsprechenden Hochschule vornehmen.
  • Der Immatrikulationsprozess ist unterschiedlich je nach Hochschule. Beachten Sie, dass Sie den Anweisungen gefolgt haben und dass, Sie alle Unterlagen abgesendet haben. (Sie werden die wichtigen Informationen auf der Webseite der Hochschule finden.)
  • Sie bekommen danach die Immatrikulationsbescheinigung (Certificat de scolarité) und den Studentenausweis (Carte d‘étudiant). Sie müssen persönlich bei der Einschreibung sich vorzustellen oder eine Person mit Vollmacht (procuration) beauftragen, die die Einschreibung für Sie durchzuführen.

Newsletter-Abo

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Ausschreibungen und interessanten Informationen.

zur Newsletter-An- und Abmeldung