Doppelpromotion - Cotutelle

Was genau ist eine Cotutelle?

Die deutsch-französische Doppelpromotion (cotutelle) ermöglicht es Ihnen, eine Doktorarbeit unter gemeinsamer deutscher und französischer Betreuung durchzuführen. Nach erfolgreicher Verteidigung der Arbeit wird Ihnen sowohl der deutsche als auch der französische Doktorgrad verliehen, der dann im jeweiligen Land geführt werden kann. Die Arbeit wird in einer vorher festgelegten Sprache verfasst, in der Sprache des Partners muss eine Zusammenfassung eingereicht werden. Sie können daher bei normaler Promotionsdauer ein internationales Projekt durchführen und über den Austausch und längere Forschungsaufenthalte in Frankreich zusätzliche Kompetenzen in Ihre Arbeit einfließen lassen.

Die cotutelle de thèse wurde auf französischer Seite bereits 1994 eingeführt. Durch eine gemeinsame Erklärung der deutschen Hochschulrektorenkonferenz und der Conférence des Présidents d'Université wurde das Verfahren auch mit Deutschland institutionalisiert. Seine Verbreitung gehört zu den Zielen der Deutsch-Französischen Hochschule. Doppelpromotionen werden auch gezielt in den Internationalen Graduiertenkollegs der DFG gefördert, in denen die Zusammenarbeit und der Austausch unter anderem mit französischen Ecoles Doctorales besonders gefördert wird.

Verordnung vom 6. Januar 2005: Arrêté relatif à la cotutelle internationale de thèse des Ministère de l'éducation nationale, de l'enseignement supérieur et de la recherche. 

 

...weiterlesen 

Newsletter-Abo

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Ausschreibungen und interessanten Informationen.

zur Newsletter-An- und Abmeldung