Informationen zur französischen Forschung

Die französische Regierung hat zur Innovationsförderung in den vergangenen Jahren verschiedene Programme aufgelegt, die Parallelen zu Initiativen der bayerischen Staatsregierung zeigen. So wurden zum Beispiel 16 Forschungsverbünde und 19 regionale Transferzentren eingerichtet, die für internationale Kooperationen offen sind. Bitte nehmen Sie mit der Geschäftsstelle des BFHZ Verbindung auf, wenn Sie für eine Kontaktaufnahme Unterstützung benötigen.
Öffentliche und private Forschungs-/ und Hochschuleinrichtungen können sich zudem seit dem neuen Gesetz von 2006 in zwei neuen Formen zusammenschliessen:

Die pôles de recherche et d'enseignement supérieur (PRES) sollen es öffentlichen und privaten Forschungs- und/oder Hochschuleinrichtungen erlauben, ihre Aktivitäten und Mittel in bestimmten Bereichen - etwa bei der Internationalisierung oder der Doktorandenausbildung - zu bündeln. Die réseaux thématiques de recherche avancée (RTRA) sollen der wissenschaftlichen Profilierung dienen. Forscher und Forschergruppen können sich in den réseaux thématiques de recherche avancée zu Exzellenzverbünden zusammenschließen, um mit einer gemeinsamen Strategie effektiver arbeiten zu können.

Newsletter-Abo

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Ausschreibungen und interessanten Informationen.

zur Newsletter-An- und Abmeldung